Arschlöcher

Mit meinem Lehrer Wolfgang Schmidt machte ich 1972 sein Buch Nr. 12 „Arschlöcher“. Dort heißt es: „der meister sagt, die medien seien erweiterungen (extensions) menschlicher kapazitäten – sowohl psychischer wie physischer. wenn das stimmt, sind zum beispiel auto und motorräder erweiterungen (nicht nur hilfsmittel) der menschlichen fähigkeit, sich von der stelle zu bewegen. dann entsprechen aber umgekehrt die analen merkmale motorisierter fortbewegungsmittel vergleichbaren menschlichen körperteilen. man kann also mit fug und recht (die praxis beweist es täglich, weltweit, millionenfach) behaupten: der auspuff eines autos ist sein arschloch. der auspuff deines autos ist die verlängerung deines arschlochs. nur sehr viel bösartiger.“

Für die Fotos, die ich in der eigenen Dunkelkammer entwickelte und auf extrahartem Papier vergrösserte, kroch ich tagelang in der Frankfurter City den Kraftfahrzeugen hinterher.

PICT0009

PICT0008

PICT0007

PICT0006

PICT0002

PICT0001

14

13

12

 

7

5

05

4

04

004

3

03

003

2

02

1

001